AfD- und NPD-Aktivisten aus der Region bei Pegida-Ableger in Kassel

Göttinger AfD-Mitglieder: Matthias Hans (ganz vorne, schwarze Mütze) und Jens Kaup (helle Jacke und Brille, links) auf der Kagida-Kundgebung am 29.12.2014

In Kassel fand letzte Woche erneut ein Aufmarsch des Pegida-Ablegers „Kassel gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kagida) statt. Auf den montagabendlichen Kundgebungen mit „Spaziergang“ demonstrieren rassistische Wutbürger zusammen mit Rechtspopulisten, Hooligans und organisierten Neonazis. Das Mobilisierungspotenzial erstreckt sich dabei auf Hessen, Nordthüringen und Südniedersachsen.

Jens Kaup (Cap und Brille, AfD Göttingen) und Fabian Zufall (weiße Jacke, AG Rhumetal) am 22.12.2014

Auch Aktivisten der Göttinger „Alternative für Deutschland“ (AfD) Matthias Hans (Göttingen), Jens Kaup (Hann. Münden) und Jörg Schoppe (Göttingen) an den rechten Demonstrationen von Kagida. Hans und Kaup gründeten zu den Europawahlen im Jahr 2013 zusammen mit dem Neo-Nazi Lennard Rudolph und dem rechten Buschenschafter Lars Steinke den Göttinger Kreisverband und waren zusammen im Vorstand aktiv. Auch das Gründungsmitglied Jörg Schoppe, der vor seiner AfD-Mitgliedschaft in der islamfeindlichen Partei „Die Freiheit“ aktiv war, beteiligte sich an einer der Demonstrationen. Mit offensichtlich guten Kontakten zu den Kassler AfD-Mitgliedern in dem Organisations-Team von Kagida unterstützte Matthias Hans die rassistische Demonstration als Ordner.

Neo-Nazis aus der NPD Eichsfeld bei Kagida am 22.12.2014

Unter den weiteren Ordnern der Demonstration war der NPD-Stadtratskadidat Rene Schneemann aus Heiligenstadt. Dieser war zusammen mit Neo-Nazis aus Heiligenstadt und Northeim angereist. Unter ihnen der NPD-Stadtratsabgeordneter Matthias Fiedler (Heiligenstadt), Ludmilla Reschel (NPD-Eichsfeld, Heiligenstadt), Silvio Schönekäs (NPD-Eichsfeld, Leinefelde), Lena Gehrke (NPD-Eichsfeld, Heiligenstadt), Fabian Zufall (AG-Rhumetal, Northeim) und Gianluca B. (Umfeld AG-Rhumetal, Hillerse).


Comments are closed.