[Gotha] Neonazi geoutet! – Jan-Philipp Jaenecke

Wir dokumentieren folgenden Beitrag…

Quelle: Linksunten Indymedia

In der Nacht vom 24. auf den 25. Juli 2017 haben wir Jan-Philipp Jaenecke in seiner Nachbarschaft und bei seinem Arbeitgeber geoutet. Jaenecke ist ein aktiver und bekennender Neonazi, welcher lange Zeit einer der Hauptorganisatoren des extrem rechten Freundeskreises
Thüringen/Niedersachsen war. Mit diesem beteiligte er sich unter anderem an gewaltsamen Übergriffen auf AntifaschistInnen. Er wohnt in der Heinoldsgasse 12, 99867 Gotha.

Am 05. September 1989 wurde Jaenecke geboren und wuchs in Möhnesee bei Soest (NRW) auf. Im Jahr 2012 zog er dann nach Göttingen um an der Georg-August-Universität BWL zu studieren. Bereits in seinem anfänglich typisch studentischem Umfeld fiel er durch seine Nähe zu Verschwörungstheorien auf. Noch im gleichem Jahr zog er dann auf das Haus der Landsmannschaft Verdensia.

Am 14. Juli 2015 stieß er den Sprecher der Göttinger Wohnrauminitiative vom Fahrrad, nachdem dieser ein Foto von Reinigungsarbeiten an der Fassade des Verdensia-Hauses machte. Er wurde dafür im Mai 2016 wegen Nötigung zu einer Geldstrafe von 50 Tagessätzen à 20€ verurteilt. Im Prozess wurde bekannt, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Vorstrafen, unter anderem wegen Widerstands gegen einen Vollstreckungsbeamten, besaß. Schon vor der Verurteilung musste Jaenecke das Haus der Verdensia verlassen, pflegte danach aber weitere Kontakte auf das Haus. Er zog anschließend auf das Haus der Göttinger Burschenschaft Hannovera (Herzberger Landstraße 9), musste dort aber kurze Zeit später wieder ausziehen, da durch seinen Zuzug die Alten Herren der Hannovera die Aktivenverbindung auflösten, um einem Eintritt Jaeneckes vorzubeugen. Zum Wintersemester 2015/2016 trat Jaenecke zur Uni-Wahl auf Platz 8 der Liste der Jungen Alternative Hochschulgruppe an, welche maßgeblich von dem AfDler Lars Steinke initiiert wurde.

Nachdem sich 2015 die rechtsradikale Gruppierung Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen zusammen schloss, beteiligte er sich an deren vierter Kundgebung in Duderstadt, am 13.12.2015, erstmalig. Zu Beginn trat er nur im burschenschaftlichen Umfeld um Lars Steinke auf. Er vernetzte sich jedoch recht schnell mit NPD’lern, die ebenfalls an den Kundgebungen teilnahmen. Bereits nach kurzer Zeit war er hier in organisatorischer Funktion, als stellvertretender Versammlungsleiter tätig und meldete ab Januar 2016 die Kundgebungen in mehreren südniedersächsischen Städten (Duderstadt, Northeim und Lindau). Unter der Schirmherrschaft Jaeneckes konnten nun auch Sprecher der NPD, wie Matthias Fiedler aus Heiligenstadt, offen auf den Kundgebungen sprechen. Nach einem Brandanschlag auf das Auto Jaeneckes, am 17.02.16, gab dieser die Anmeldungen der Kundgebungen an den in Reckershausen wohnenden Neonazis Jens Wilke weiter. Am 15.08.16 wurde Jaenecke bei einer Flyer-Verteil-Aktion der NPD Göttingen von AntifaschistInnen angegriffen und musste daraufhin im Krankenhaus behandelt werden. Er versuchte einen Tag später, die Verteil-Aktion mithilfe von Neonazis aus dem Eichsfeld zu wiederholen. Die Polizei stoppte die Gruppe, brachte sie zum Bahnhof und verwieß sie der Stadt.

Am 12. November 2016 beteiligte er sich an einem bewaffneteten Überfall auf Göttinger Linke. Er griff zusammen mit den Neonazis Jens Wilke, Pascal Zintarra, Tim Wolk und Markus Harsch zwei Antifaschist*innen an und zog in diesem Zusammenhang ein Messer mit freistehender Klinge, welches er am Gürtel trug.

Seit dem Jahr 2017 trat Jaenecke mehrfach als Redner auf Kundgebungen und Demonstration in Erscheinung, unter anderem in Duderstadt und Göttingen. Zudem wirkte er auch gelegentlich in den Livestreams von Jens Wilke mit, die dieser in regelmäßigen Abständen auf der Facebookseite Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen, später Freundeskreis/Thügida veröffentlichte. Auch trat Jaenecke vermehrt mit Presseausweis in Erscheinung, so auch am 01. April 2017. Nach einer vorangegangenen Kundgebung in Göttingen filmte er per Livestream auf der Facebookseite des FKTN, wie ein Teil seiner Kameraden eine Hetzjagd auf drei JournalistInnen in Friedland veranstalteten. Diese mussten sich in einer lokalen Gaststätte in Sicherheit bringen, während Jaenecke das ganze Geschehen unter den Augen der Polizei ins Netz streamte.

Seit einiger Zeit nun wohnt Jan-Philipp Jaenecke im thüringischen Gotha und arbeitet bei audalis Gotha GmbH einer bundesweit agierendem Steuerberatung. Die Adresse seiner Arbeitsstelle ist Waltershäuser Straße 21, 99867 Gotha. Aktuell fährt Jaenecke einen grauen Audi A3, Kennzeichen: SO-PH-586.

Jan-Philipp Jaenecke nahm unter anderem an folgenden Kundgebungen und Demonstrationen teil:

13.12.2015 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
18.12.2015 – Göttingen / Treffen in Wilkes Büro (Adolf-Hoyer-Str. 5)
20.12.2015 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
27.12.2015 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
23.01.2016 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
23.01.2016 – Lindau / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
30.01.2016 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
30.01.2016 – Lindau / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
06.02.2016 – Duderstadt / Infostand Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
07.02.2016 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
14.02.2016 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
12.03.2016 – Berlin / Gemeinsam für Deutschland („Merkel muss Weg“-Demo)
21.05.2016 – Göttingen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
28.05.2016 – Leinefelde / NPD Eichsfeld
11.06.2016 – Dransfeld / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
11.06.2016 – Adelebsen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
13.06.2016 – Göttingen / NPD-Flyer verteilen
21.06.2016 – Adelebsen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
25.06.2016 – Unbekannt / Treffen der Initiative „EinProzent“
26.06.2016 – Adelebsen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
31.07.2016 – Göttingen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
13.08.2016 – Göttingen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
14.08.2016 – Göttingen / NPD-Flyer verteilen mit RTW-Behandlung
15.08.2016 – Göttingen / NPD-Flyer verteilen
10.09.2016 – Göttingen / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
08.10.2016 – Dresden / „Thügida“
23.10.2016 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen
12.11.2016 – Duderstadt / Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen (Anmelder)
19.11.2016 -Kundgebung Nienburg/FKTN
27.01.2017 – Nienburg / die Rechte Niedersachsen
12.03.2017 – Kundgebung Göttingen/FKTN
17.03.2017 – Kundgebung Göttingen/FKTN
19.03.2017 -Kundgebung Göttingen/FKTN
01.04.2017 – Versammlungen in Göttingen/Northeim/Friedland/FKTN
13.04.2017 – Demonstration in Dortmund von Die Rechte

Nazis aus der Deckung holen! Antifa in die Offensive!


Comments are closed.