Verbindungen von Mario Messerschmidt zu Combat-18-Nazis

Wie die Autonome Antifa Freiburg bereits am 28.07.2015 berichtete, plante der Kasseler Naonazi Michel Friedrich einen Waffendeal.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/149533
Aus dem Artikel geht hervor, dass Friedrich als Teil der „Oidoxie Streetfighting Crew“ als Security für ein Rechtsrockkonzert am 18.03.2006 in Kassel für die Sicherheit verantwortlich gewesen sei. Auch Messerschmidt sei eine zeitlang bei der der Dortmunder Rechtsrockband „Oidoxie“ nahestehenden Streetfighting-Crew aktiv gewesen.

So sei Messerschmidt auch auf besagtem Konzert anwesend gewesen und habe ein T-Shirt mit der Aufschrift „Sturm 18-Thüringen“ getragen. Dass er Friedrich bestens kennt, wird dadurch deutlich, dass er diesen in einer Abrechnung mit der Streetfighting Crew mit seinem Spiznamen „Leihgabe“ benennt.
Interessant ist vor allem, dass bereits 2005 Kasseler Mitglieder der „Streetfighting-Crew“ bei einem von Thorsten Heise organisierten Konzert im thüringischen Pößneck die Security stellten.
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2015/02/23/der-nazi-v-mann-und-der-nsu_18703
Ansprechpartner dort war der jetzige Angeklagte im NSU-Prozess, Ralf Wohlleben.
Insgesamt wird deutlich, dass Messerschmidt in der Hoch-Zeit der NSU-Morde vielerlei Kontakte zum direkten Unterstützerkreis des NSU besaß und auch mindestens teilweise und zeitweise ein Teil dieser Strukturen war.
Michel Friedrich wiederum ist ebenfalls Mitglied der „Hardcore Crew Kassel“, wie Antifas auf Indymedia am 04.08.2015 berichteten: https://linksunten.indymedia.org/de/node/149533
Auch in der sich im Landkreis Northeim befindlichen Kleinstadt Uslar gibt es einen Ableger der Hardcore Crew. Das erste Mal fiel diese auf, als ein Member der „Hardcore Crew Uslar“ in Kutte auf dem Rechtsrock Open Air des Blood&Honour-Nazis Oliver Malina 2014 in Nienhagen erschien. http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2014/07/01/rechtsrock-open-air-in-nienhagen-wir-hassen-diesen-staat_16589
Auch hier nicht weit: Mario Messerschmidt, der in derselben Reisegruppe wie der Hardcore Crew Uslar-Member am Konzertareal angelangte.


Comments are closed.